Die besuchten Weingüter auf unserer Reise in die Maremma

La Selva – ein Biolandgut bei Scansano

La Selva – ein Biolandgut in der Toskana. Die Cantina von La Selva liegt umgeben von Olivenhainen und Rebgärten, im DOCG-Gebiet des Morellino di Scansano. Der größere Teil der 7000m³ umfassenden Cantina liegt verborgen unter der Erde und bietet somit ideale Bedingungen für die auf Qualität ausgerichtete ökologische Weinproduktion. Das Besondere an La Selva ist, dass die Kellerei unter deutschsprachiger Führung ist, was eine Besichtigung direkter macht und dass alle ihre Produkte nach Deutschland auch in kleinen Mengen geliefert werden. Ausser verschiedenen biologischen Weinen (Morellino di Scansano etc.) werden im Landgut auch weitere biologlische Lebensmittel hergestellt: Tomatensugo, Pesto, Nudeln, Obst und Gemüse. Der sympathische Kellermeister Roland Krebser macht diese Besichtigung zu einem besonderen Erlebnis.

Fontuccia – Wein der Insel Giglio

Eine kleine Insel im toskanischen Meer, auf der seit langer Zeit eine besondere Rebsorte besonders gut gedeiht – der Ansonica, eine weisse Traube. Die Reben wachsen auf mageren, trockenen Böden und sind extremen Witterungsbedingunen ausgesetzt. Aber was für ein Ausblick! Und vor allem – was für ein Wein! Einer der besten Weissweine, die wir je getrunken haben (vergleichbar nur mit einigen guten Tropfen von Walter de Batté). Aber vielleicht liegt es auch nur an der wunderschönen Umgebungen. Natürlich ist es Geschmacksache, denn diese Weine hier erinnern uns an die lang mazerierten Weinen der Cinque Terre, dunkel in der Farbe, intensiv im Aroma, hochwertig im Alkohol.

Weinberge der Insel Giglio

Il Cerchio – biologisches Weingut bei Capalbio

Eine Familie aus Milano, auf der Suche nach einem Rückzugsort inmitten malerischer Landschaft und von der Sonne geküsst, kaufte diese herrliche, rustikale Landgut 1988. Ursprünglich stand nicht der Weinanbau auf dem Programm, sondern nur ein wenig Frieden vom hektischen Grosstadtleben, doch irgendwann erblühte die Liebe zu diesem Leben und die grosse Lust, es nach den von der Natur vorgegebenen Rhythmen zu leben, wie schon Generationen von Bauern vor ihnen.

Und so finden wir sie, die sympathische Familie mit Corinna, Valentino und Beniamino, den Sohn. Mit grosser Leidenschaft und Sorgfalt produzieren sie erstklassige Bio-Weine wie den weissen Ansonica oder den roten Alicante. Auch ein leckeres intensives Olivenöl wird hier hergestellt.

Sie heissen uns mit ihrer wunderbaren Herzlichkeit in ihrem kleinen Reich willkommen.

Gualdo del Re bei Suvereto

Das Val di Cornia befindet sich in einer Gegend der Toskana, in der hervorragende Weine reifen und deren Weingüter große Namen tragen. Hier entstehen die berühmten Supertuscans. Nahe dem mittelalterlichen Dorf Suvereto liegt das Toskana Weingut Gualdo del Re. Auch dieses ist für seine guten Weine weithin bekannt, verkosten Sie hier einen vorzüglichen Blauburgunder, einen überraschenden Rosè-Wein aus einer autochtonen Traubensorte und natürlich, wie es sich für die hiesige Gegend gehört, einen spannenden, unglaublich aromaintensiven Cabernet Sauvignon.

Die Verkostung findet in den schönen Räumlichkeiten des stilvollen Restaurants oder auf der grünen Terrasse statt.

Vetluna bei Vetulonia

Die Liebe zum Wein und die Liebe zur Maremma bewegen uns nach höchster Qualität zu suchen, die Natur zu bewahren und Weine mit Charakter zu erzeugen…

Am Fuße des Hügels von Vetulonia, der ehemaligen Etruskerstadt VETLUNA, liegt das Podere San Michele. Seit 1973 gedeihen hier auf inzwischen 3,5 Ha die Reben Sangiovese, Barbera und Cabernet Sauvignon für die VETLUNA-Weine.

Bodo Bremer hat das Weingut von seinem Vater übernommen und führt es mit viel Leidenschaft und Liebe. Seien Sie gespannt auf eine interessante Erfahrung!