Apulien – der schönste Stiefelabsatz der Welt

trulli in alberobello
Wandern im Salento

Apulien – das klingt nach Süden! Nicht nur Trulli und Sonne, Meer, Oliven und Rotwein warten auf Sie, sondern auch herrliche Meeresbuchten mit kristallklarem Wasser und abwechslungsreiche Wanderungen durch ganz unterschiedliche Landschaften. Der Stiefelabsatz Italiens ist schon seit der frühen Steinzeit besiedelt und auf unserer Reise durchstreifen Sie die lange Geschichte wie in einem Bilderbuch – von den urtümlichen Höhlenwohnungen in Matera, über den exotischen Barock im Salento, die Trulli von Alberobello bis hin zum geheimnisvollen Castel del Monte.

Selbst die Italiener schwärmen von der apulischen Küche – nicht nur fangfrischen Fisch bekommen Sie hier, sondern sonnengereifte Früchte und Gemüse, aromatisches Olivenöl, köstlichen Mozzarella, knuspriges Brot und Mandelgebäck, das süchtig macht. Auch die Weine sind weltberühmt – allen voran der Primitivo (der gar nicht primitiv, sondern samtig, intensiv und leidenschaftlich ist). Sie werden von Ute geführt, die vor vielen Jahren ihrem Mann in seine Heimat gefolgt ist und Ihnen hier unter anderem beweisen wird, dass Esel eigentlich gar nicht störrisch sind. Die Reise hat zwei Standorte – zunächst in einer Masseria, einem Landgut bei Alberobello mit eigener Landwirtschaft und guter lokaler Küche. Danach im Salento im kleinen Ort Nardò in einem als Boutiquehotel hergerichteten historischen Kloster.

esel in apulien
olivenhaine bei ostuni
Cristiano Guttarolo
Wandern mit Meerblick im Salento

Einige Highlights

Einige Highlights:

  • besondere Unterkünfte
  • Wanderung im Tal der Trulli
  • Der Primitivo – ein Wein wie eine Umarmung  
  • Wanderung bei Ostuni – jahrtausendealte Olivenbäume
  • Matera – Unesco-Welterbestätte und herrliches Wandergebiet im Flusstal
  • frische Pasta: leckere Orecchiette
  • Porto Selvaggio Naturschutzgebiet – Wandern mit Meerblick
  • Wandern bei Castel del Monte – rätselhafte Burg – Unesco-Welterbe 
  • Cristiano Guttarolo – Weine aus Amphoren
  • Menhire und Dolmen – Relikte aus der Steinzeit
  • die Unterbringung in einem Boutiquehotel in Nardò – ein historisches Kloster
  • ein freier Tag in Nardò und die Qual der Wahl: Wandern, Kultur oder Meer?
  • die vielen Antipasti
  • die weisse Stadt Ostuni
  • das intensive, leckere Olivenöl
  • Ute’s Esel – vergessen Sie die Delfintherapie!
  • das beste Brot der Welt – knusprig, intensiv, einfach göttlich
  • die gute Küche in der Masseria mit Produkten aus eigener Herstellung
  • das klare, türkisfarbene Meer
  • Wanderungen an der Steilküste mit dramatischen Ausblicken
  • haben Sie schon mal Kaktusfeigensaft getrunken?
  • Die Winzergenossenschaft von Manduria – eine lange Geschichte und grossartige Weine
  • eine historische Masseria – wie aus der Zeit gefallen
  • das historische Zentrum von Nardò – ein Freilichtmuseum des südländischen Barock
  • der leckere Thunfisch
  • der frische Mozzarella
  • und noch viele kleine Überraschungen, die die Reise unvergesslich machen…