Die Weingüter unserer Weinreise ins Prosecco – Gebiet

Das Voralpen-Gebiet bei Treviso ist das wahre und einzige Anbaugebiet des Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG. Die hohen Prosecco-Hügel, bedeckt von einem dichten Netz von Weinbergen, erstrecken sich in einem natürlichen Amphitheater zwischen Conegliano und Valdobbiadene. Dort, wo sich nicht weit entfernt die Dolomiten erheben.

Etwa eine Autostunde entfernt vom wunderschönen Venedig liegt dieses Gebiet der Weinbaukunst und des besonderen Geschmacks, wo Einfühlungsvermögen und Erfahrung des Menschen nahezu Perfektion erreichen. Tatsächlich wissen die Menschen in dieser Gegend, wie man aus den Weinbergen in den Kellereien die kostbarsten Gaben der Weinreben herausholt und Schaumweine herstellt, die in Ansehen und Charakter einmalig sind.

In diesem von Glück gesegnetem Gebiet in einem der schönsten Teile Italiens scheint alles eingebettet in eine Magie aus Wein und erlesenen Aromen, aus jahrhundertelangen Wissen um den Weinanbau, der nicht nur die Landschaft, sondern auch die Seele ihrer Bewohner tief geprägt hat.

Der Prosecco di Conegliano-Valdobbiadene wird ausschließlich im Trevigiano, der Umgebung von Treviso, hergestellt, insbesondere auf den Prosecco-Hügeln zwischen Vittorio Veneto und Valdobbiadene, einem aus 15 Gemeinden bestehenden Gebiet.

Bei unseren Verkostungen haben wir uns bemüht, möglichst kleinere Kellereien zu besuchen, jede mit ihrer eigenen Philosophie und Geschichte. Hier lernen Sie den Winzer persönlich oder jemanden aus seiner Familie kennen. Und natürlich auch entsprechend charakterstarke Weine. Denn Prosecco ist eben nicht gleich Prosecco. Davon können Sie sich überzeugen!

Bastià bei Valdobbiadene

Ein kleiner Weinberg in Familienbesitz in traumhaft panoramischer Lage. Hier enstehen einige der schönsten Valdobbiadene Proseccos, die man sich vorstellen kann. Darunter auch ein „Colfondo Prosecco“, mit Flaschengärung und Reifung auf der Hefe. Tania & Michele sind großartige Gastgeber und sie werden alles tun, um Ihren Besuch interessant und angenehm zu gestalten.

„Ich denke gerne, dass es nur einen Weg gibt, Reben anzubauen, und dass der Weinbau in Zukunft von den Klassifikationen befreit werden kann, die sich aus den Entscheidungen und Arbeitsmethoden entwickelt haben. Wenn ich an das Konzept von natürlichem Wein denke, fällt mir sofort ein, dass selbst einfaches Beschneiden das Unnatürlichste ist, was man einer Rebe antun kann.

Im Laufe der Jahre habe ich mich davon überzeugt, dass das wichtigste Prinzip, das ein Winzer verfolgen muss, in einem Wort enthalten ist: Gleichgewicht! Das Gleichgewicht zwischen Tradition und Innovation, zwischen Sensibilität und Erfahrung, zwischen Natur und Technik ist entscheidend, um einen einzigartigen Wein zu erhalten, der ein Terroir ausdrücken kann. Dies ist der einzige Wein, der mich bewegen kann, und es ist der Wein, an dem ich arbeite.“

Michele Rebuli

Caneva da Nani

Caneva da Nani befindet sich im Bergdorf Guia bei Valdobbiadene. Die Familie Canello baut in diesen Bergen seit 5 Generationen Trauben an und stellt seit 1971 auf offizielle Weise Wein her. Heute ist Massimo an der Spitze, nachdem er in den letzten 10 Jahren die Leitung von seinem Vater Giovanni übernommen hat, obwohl Giovanni ein wesentlicher Bestandteil der Tradition der Landwirtschaft und Weinherstellung bleibt (‚Nani‘ ist sein Spitzname, daher der Name des Weinguts. ‚Caneva‘ ist venezianischer Dialekt für ’schattiger Platz zum Sitzen und Wein trinken‘).

Heute ist der Hof 6 Hektar groß, nach den meist industriellen Maßstäben in der Region winzig, und die gesamte Landwirtschaft ist biologisch, jedoch nicht zertifiziert. Auf den Feldern werden keine Herbizide oder synthetischen Pestizide verwendet, und die Weinbereitung wird so rein wie möglich gehalten (natürliche Gärung in Zement, erneute Gärung in Flaschen ohne Schwefelzusätze für den Col Fondo). 350-400 Meter über dem Meeresspiegel bestehen die Böden aus gemischtem Ton und Kalkstein mit einer lokalen Form von Dolomit-Granit. 100% Glera-Reben werden an unglaublich steilen Hängen gepflanzt, die gesamte Bearbeitung und Ernte muss von Hand erfolgen. Es versteht sich von selbst, dass die Familie Canello keine Hubschrauber verwendet, um Chemikalien auf die Reben zu sprühen.

‚Col Fondo‘ bedeutet grob ’sur lies‘ und bedeutet, dass der Wein dank einer kleinen Menge Restzucker und lebenden Hefen, die sich noch im Wein befinden, wenn er im zeitigen Frühjahr abgefüllt wird, eine teilweise Gärung in der Flasche durchgeführt hat.

Gregoletto

Gregoletto betreibt Weinbau seit 1600 und ist somit der älteste Betrieb in der historischen Zone um Valdobbiadene und Conegliano.

Giovanni führt die Tradition seiner Vorfahren unbeirrt fort und keltert unverwechselbare, natürliche Weine. Im Rebberg wendet er biodynamische Anbaumethoden  an.

Spannend ist hier, auch einmal einen sehr interessanten Rotwein zu probieren.

Die Familie Gregoletto verfügt über eine der solidesten und ältesten Weinbautraditionen im weiten Prosecco-Gebiet. Heute folgt Giuseppe Gregoletto, gestärkt durch die Lehren seines Vaters Luigi, mit großer Kompetenz dem rund 20 Hektar großen Geschäft. Die Weinberge erstrecken sich zwischen den Weilern Premaor di Miane und Refrontolo. «Er ist derjenige, der hier Wein macht», sagt Giuseppe Gregoletto über seinen Vater Luigi, der neben ihm auf dem Bauernhof steht, zusammen mit seinen Brüdern Giovanni und Antonella. Luigi, der seit fast siebzig Jahren Wein erntet und herstellt und dessen Familie seit dem 17. Jahrhundert in Premaor lebt, ist eine sichere Referenz für viele junge Winzer und auch für Verbraucher, die sich für die Geschichte des Prosecco Conegliano Valdobbiadene interessieren. Alle Weinberge sind ausgezeichnet hügelig und werden von Giuseppe Gregoletto bewirtschaftet. In Premaor di Miane gibt es alle weißen Trauben, insbesondere die autochthonen grünlichen, die dieses Unternehmen mit besonderer Sensibilität schätzt, während in der Rua di Feletto alle Weinberge rote Beeren haben.

Merotto

Um guten Wein herzustellen, muss man das Land kennen, aus dem er stammt, und auch den sich darüber ausbreitenden Himmel mit all seinen Gaben. Dies ist die Synthese des Gedankens, der seit Generationen im Hause Merotto weitergegeben wird. In der komplexen und faszinierenden Welt des Weins bewahrt und demonstriert die angestammte Verbindung zwischen Natur und Mensch all ihre evokative und inspirierende Kraft durch die Kultur des Bergweinbaus. Die Steilheit der Geometrien der Rebe erlaubt nur Handarbeit, die von den verschiedenen Generationen als authentische Religion der Erde weitergegeben wird, in der Respekt, Opferbereitschaft und Hingabe die authentischen und tiefgreifenden Werte des bäuerlichen Wissens darstellen. Dies erkennt Graziano Merotto und mit ihm seine lange Geschichte des leidenschaftlichen Winzers.

Besonders schön finden wir hier das Weingut und den Ausblick und wir haben uns hier über den spritzigen Rosè gefreut.

Marchiori

Marchiori ist ein Familienweingut in Farra di Soligo im Herzen des DOCG-Gebiets von Conegliano Valdobbiadene Prosecco Superiore. Das Familienunternehmen begann in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Das Weingut verfolgt alle Produktionsstufen auf bestmögliche Weise, um dem Kunden ein garantiertes Produkt mit echtem natürlichen Geschmack zu bieten.

Die Familie besitzt 12 Hektar, die in 16 verschiedene steile Hänge unterteilt sind, an denen die Sonne aufgeht, das Wasser fließt und der Wind die Blätter trocknet: Jedes Grundstück hat einen bestimmten Boden, von kalkhaltigem Fels bis Mergel, der Sonne und der Höhe ausgesetzt, also sind auch die Trauben unterschiedlich. „Wir vinifizieren die einzelnen Weinberglagen separat, um dem Merkmal jedes Weinbergs Bedeutung zu verleihen. In unseren Hügeln bauen wir nicht nur Glera Tonda (das die Grundlage für den Conegliano Valdobbiadene Prosecco DOCG-Wein und alle Prosecco DOC) an, sondern auch Glera Lunga und alte Sorten wie Perera, Bianchetta und Verdiso, die besondere Merkmale aufweisen und sehr nützlich sind, um dem Wein eine angenehme harmonische Struktur zu geben. Wir sind das einzige Weingut, das diese alten Sorten rein produzieren kann. Aus diesem Grund heißt unser Prosecco Superiore DOCG „5 varietà“.